Zukünftig noch weniger Chancen für Jugendliche mit geringer Schuldbildung

bag arbeit e.V. / Arbeit und Bildung  / Zukünftig noch weniger Chancen für Jugendliche mit geringer Schuldbildung

Die Qualifikationsanforderungen in Ausbildungsberufen werden in den kommenden Jahren steigen. Für Geringqualifizierte verringert sich das Jobangebot. Das ist auch deshalb keine gute Nachricht für den Arbeitsmarkt, weil die Zahl der Ungelernten in Deutschland gleichzeitig zunehmen wird. Das sind zentrale Ergebnisse einer Expert:innen-Befragung zu den Ausbildungsperspektiven von Jugendlichen mit niedriger Schulbildung im Jahr 2030, die die Bertelsmann-Stiftung gemeinsam mit der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung durchgeführt hat.

Bertelsmann-Stiftung| Expert:innen warnen: In Zukunft noch weniger Chancen für Jugendliche mit niedriger Schulbildung

 

Wir berichteten:
01/08/2022 Sinkende Teilhabe von Kindern in der Pandemie
19/04/2022 Zahl der Ausbildungsabschlüsse sinkt stark

Themenarchiv